Platzgestaltung

Schloss Trautenfels

Trautenfels

 
 

Im Zuge der Sanierungsmaßnahmen der Schlossmauer wurde auch die Oberflächengestaltung des inneren Schlosshofes mit überlegt. Ein einheitlicher Belag, sowohl widerstandsfähig (LKW-befahrbar), als auch zeitlos und funktionell musste für einen Großteil der Hofanlage gewählt werden. Die 4 Randzonen des Mauer-Inneren konnten jedoch freier gestaltet werden. Die Süd-West-Terrasse soll dem zukünftigen Schlossrestaurant-Pächter, sowie für Schlossveranstaltungen als atmosphärischer Sitzgarten zur Verfügung stehen. 

ZONE 1 direkt gegenüber dem Haupteingang greift bereits das Gestaltungsmotiv des langgezogenen Bogens auf, welcher Eckpunkte der Schlossanlage miteinander verbindet, zusammenfasst. Eine Informations- und Verweil-Insel fängt den Besucher auf und informiert vorab. Die Ostseite des Schlosshofes spannt eine horizontale „Tribünensituation“ auf: Für Veranstaltungen kann die halbrunde Arena fungieren, Ab- und Auftreppungen in den ZONEN 2+3 führen weiter bis an die Mauererker. Die dadurch aufgespannten Terrassierungen / Treppierungen wurden mit Kies gefüllt und mittels verzinkter Stahlbänder voneinander getrennt, diese Bereiche können in variabler Haptik erlebbar gemacht werden.

Fotos: KREINERarchitektur ZT GmbH