Wettbewerb STO

Villach

 
 

Der zentrale Gedanke beim Entwurf war ein einheitliches Erscheinungsbild für die Firma STO zu schaffen und die umliegenden Gebäude optisch miteinander zu verbinden.
Durch die Schaffung eines „zentralen Platzes“ und die Öffnung des Firmengeländes zum öffentlichen Raum hin, soll eine bessere Wahrnehmung der Firma in Villach erfolgen.

Der neue Bodenbelag welcher sich vom Verwaltungstrakt bis zum neu geschaffenen Schulungszentrum erstreckt und den STO Platz definiert, nimmt keinen Einfluss auf die
bisherige Verkehrssituation.

Der Masterplan für die Firmenzentrale sieht eine Gliederung in 3 Bereiche vor.

VERWALTUNG / DESIGN / BUCHHALTUNG / TECHNIKCENTER
Der Großteil des bestehenden Finanz und Buchhaltungstrakts bleibt erhalten und wird umgebaut, der westliche verwinkelte Teil wird abgetragen und in gleicher Breite wie das bestehende Büro erweitert.

Die Erweiterung soll dann den Technical Support sowie die Designabteilung beherbergen. Im Bestand werden die Bereiche Buchhaltung und Finanzen untergebracht

Der Um- und Zubau erhält eine neue schlichte, geschlossene Fassade. Vorgesehen ist STO Verotec Stone Massiv Fossil Classic White für die massiven Teile und eine weiß gefärbte Glassfassade für die Transparenten Gebäudeteile.

Durch das in den Hintergrund rücken des Bürotraktes wird der direkte Blick auf das Aushängeschild der Firma STO, den gelben Würfel hervorgehoben und der Eingang in den Verwaltungstrakt wird somit klar definiert.