Neubau

Seniorenheimat
Lassing

Das Objekt wurde im Nordosten des Ortskerns der Gemeinde Lassing errichtet. Die Hauptzufahrt zur Seniorenheimat erfolgt über die „Alte Lassinger Landesstraße“, unter dem Schulzentrum und der Arztpraxis. Das Rüsthaus der Gemeinde befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Das gesamte Gebäude besteht im Wesentlichen aus vier trapezähnlichen Baukörpern, welche miteinander verbunden sind. Der westlich gelegene Bauteil ist der öffentliche Bereich der Anlage. Über einen Vorplatz gelangt man zum Haupteingang. Dieser öffentliche Bauteil A wird „Treffpunkt der Generationen“ genannt. Über den Hauptgang gelangt man in die zweigeschossigen Wohnbauteile B, C und D, in denen insgesamt 7 Wohngemeinschaften mit durchschnittlich 15 Betten untergebracht sind. Die zwei nördlich gelegenen Bauteile sind voll unterkellert. Durch die gegebene Hangsituation kann der Keller natürlich belichtet werden.

Die Seniorenheimat wird als Pflegeheim mit 104 Betten betrieben. Im Bauteil A befindet sich die Administration, Rezeption mit Back-Office, WC-Anlagen, Kinderbetreuung mit Nebenflächen, Multifunktionsraum, ein Cafe mit Terrasse, Friseur und ein Andachtsraum. Im Obergeschoss des Bauteil A ist eine Wohngemeinschaft mit 14 Zimmern inklusive Sanitärbereich situiert. Im Bauteil B, C und D befinden sich 6 Wohngemeinschaften mit durchschnittlich 15 Zimmern inklusive Sanitärbereich. Zentral zu den Zimmern angeordnet, ist ein Wohnbereich mit einer Terrasse, in dem gemeinschaftliche Aktivitäten wie kochen, essen, etc. stattfinden. An diesem Wohnbereich sind Wirtschaftsraum, Büro, Wäsche rein, Lager unrein, Spüle, sowie die Speis angefügt.

Im Kellergeschoss des Bauteil A sind die Lagerflächen, sowie die Wäscherei und der Müllraum situiert. Im unterkellerten Bereich des Bauteil C ist die Zentralküche angeordnet, sowie die Umkleiden mit Aufenthaltsraum für das gesamte Pflegepersonal. Im Verbindungsgang befinden sich Technikräume wie Lüftung, Heizung und Elektro. 

Fotos: Jorj Konstantinov