Adaptierung

Gemeindeamt
St. Gallen

Das denkmalgeschützte „alte Gerichtsgebäude“ in St. Gallen wurde mit viel Fingerspitzengefühl zum neuen Gemeindeamt sowie Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen umgebaut.

Das „offene Haus“ beherbergt im Erdgeschoss das Büro des Natur- und Geoparks Steirische Eisenwurzen, die Sozialberatungsstelle sowie den Sitzungs- und Trauungssaal. Die Räumlichkeiten werden durch ein großzügiges Foyer ergänzt, welches einen harmonischen Rahmen für öffentliche Veranstaltungen oder die Agape nach einer Trauung bietet.

Im Obergeschoss wurden die Büros des Bürgermeisters, das Melde- Standes- und Bauamt sowie das Bürgerservice und der Sozialraum für die Mitarbeiter angesiedelt. Die denkmalgeschützte Fassade wurde behutsam restauriert und verleiht somit dem Gemeindeamt ein freundliches Erscheinungsbild.

Die großzügigen Glasportale vermitteln schon beim Betreten des Gebäudes Offenheit und Transparenz. Auch die Gewölbe profitieren von der Helligkeit und der punktgenau geplanten Beleuchtung.

Der Innenhof, über welchen der Zugang zum Lift angeboten wird, wurde neu gestaltet und ermöglicht somit das barrierefreie Betreten des Gemeindeamtes St. Gallen.